News

Kabelwerk in Polen weiter auf Erfolgskurs

Publish:2017-2-21   Editor:root   views:754  

     Hamburg/Bialogard, im September 2014 C Vergangenes Jahr hat die ACE Polen, die zur Unternehmensgruppe Fontane-ACM gehört, ihr Werk im polnischen Bialogard um ein neues Kabelwerk ergänzt. Hier werden kleine und mittlere Kabelserien manuell gefertigt. Nun zieht Vertriebs- und Marketingleiter Maro Voelkner ein positives Fazit: „Neben Kunden, die ihre komplette Kabelproduktion an uns ausgelagert haben, erhalten wir auch verstärkt Anfragen nach individuellen Spezialanfertigungen.

     Kleine und mittelständische Unternehmen in Bereichen wie Hausautomation, Healthcare und Sicherheit boomen. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach Kabelsträngen fr elektronische Geräte und Systeme C allerdings in kleinen Stckzahlen. Eine manuelle Produktion kleiner und mittlerer Serien ist in Deutschland aber zunehmend unwirtschaftlich geworden. Daher hat sich die ACM-Fontane Group bereits Anfang 2013 fr den Bau eines neuen Kabelwerks in Polen entschieden. Selbst kleine Mengen von zehn bis 100 Stck können hier nach Kundenvorgaben entwickelt und gefertigt werden.

   „Unsere Kunden haben häufig individuelle Anforderungen nach ganz speziellen Kabelsätzen beispielsweise fr Audioprodukte oder Datenkabel, so Voelkner.  „Wir sind hier sehr flexibel: Als Grundlage fr die Produktion können wir technische Dokumentationen des Kunden genauso verwenden wie ein Muster mit der Beschreibung der technischen und qualitativen Anforderungen an das fertige Produkt.

    Alle Arbeiten, die bei der aufwändigen Produktion von Kabelsträngen anfallen, können durchgefhrt werden, so auch die Verarbeitung von Flachkabeln. Fr die Produktion der hochwertigen Kabelsätze werden in dem neuen Werk Kabel aller Art verwendet, inklusive Silicon-Kabel, einfache oder mehradrige PVC-Kabel von Zulieferern aus Polen oder anderen europäischen Ländern. Es werden Terminals in Crimp- und Löttechnik eingesetzt, beispielsweise Tyco, Molex, Delphi, JST oder Wago, Signalsteckerverbindungen wie D-SUB, RCP, KK, HE14, DIN, IDC, SPC und MB sowie G, GDM, GDS,  Harting HAN und ST. Auch an Gehäusen steht eine große Auswahl zur Verfgung, die je nach Kundenwunsch verwendet werden.

    Detaillierte Tests sichern die Funktionalität und die genaue Übereinstimmung mit den Kundenanforderungen. Fr nicht-standardisierte Terminals werden spezielle Testumgebungen geschaffen.

Die berwiegend mittelständischen Kunden können sich auf TÜV-geprfte  Qualitätsstandards nach ISO 9001:2008 verlassen.

 


[BACK]  [CLOSE]  [PROVE]: Neu bei Fontane-ACM: Synchronuhrwerke fr Großuhren und Industriesteuerungen   [NEXT]: Fontane ACM Group baut Wireless-Bereich weiter aus